Jetzt sind die Kleinen an der Reihe


Der Fanfarenzug hatte sein Trainingscamp schon absolviert, und natürlich war jetzt auch der Spielmannszug an der Reihe. Von Samstag morgen bis Sonntag mittag fand das Trainingscamp mit viel Spaß, Fleiß und nochmal Spaß statt. Begonnen hat das Trainingscamp mit ein paar allgemeinen Infos und danach ging dann auch schon mit dem Training los.


Aufgeteilt in Sections wurde an Stücken für eine geplante Show für unser Konzert am Schützenfestsamstag im Festzelt gearbeitet. Als Ausbilder der Kleinen und Großen fungierten an diesem Wochenende Dennis, Alex und Robin. Nach der Mittagspause bei leckerem Salat und Gegrilltem wurde gemeinsam an der Show selbst gearbeitet.

Als Abendprogram nach einem schnellen Gemeinschaftsspiel mussten die Kinder den Weg zum 
Start der Nachtwanderung finden. An der St. Lucas-Kirche wartete schon Hermann Schurck von der Stedtischen Scharwache vom Stadtmuseum Pattensen e.V. auf uns, der uns durch eine historische Nachtwanderung durch Pattensen führte. Die Kinder waren sichtlich begeistert, etwas von ihrer Heimatstadt bzw. der Heimatstadt ihres Vereins zu erfahren. 

Am Interessantesten fanden die Kinder jedoch die einer Axt 
ähnelnden Waffe der Stedtischen Scharwache (natürlich nur ein Nachbau). Nachdem die Kinder und Jugendlichen nach zweistündigem Fußmarsch im Club angekommen sind, sind sie auch erschöpft beim gemeinsamen "Filmgucken" eingeschlafen.
 
Am Sonntag ging es mit einem ausgiebigen Frühstück los. Denn nur gut gestärkt kann man auch erfolgreich Training machen. Im Anschluss wurde weiter an der Show gearbeitet, aber auch andere Stücke verfeinert und gefestigt.

Als es draußen dann langsam immer wärmer wurde, haben wir die Chance genutzt und eine Rallye durch Pattensen gestartet. In zwei Gruppen mussten die Aufgaben gelöst werden: Von Selfies an bestimmten Orten aufnehmen bis hin zum Gedichte erfinden über unsere Stadt.

Nach der leckeren Lasagne wurde dann die Siegerehrung 
vorgenommen: Das Gewinnerteam hat eine kleine Belohnung bekommen, die es natürlich mit dem anderen Team geteilt hat. Um 15 Uhr war das Trainingscamp auch leider schon vorbei.
 
Wir bedanken uns bei unserer Küchencrew Petra, Andreas und Petra für´s Grillen und Kochen, an die Ausbilder dieses Wochenendes, an den Vorstand für die Organisation dieses Trainingscamps und an die Jugendwarte für die Freizeitgestaltung. Und selbstverständlich an die Aktiven des Spielmannszuges, denn ohne euch wäre das alles gar nicht machbar gewesen. :)